SLOW CARB für die langanhaltende Ausdauer, laborgeprüft, perfekt aufeinander abgestimmte Wirkstoffe

19,90 € *
Inhalt: 0.5 Kilogramm (39,80 € * / 1 Kilogramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

  • SLOWCARB500
Mit diesem Power-Shake geht Dir lange Zeit nicht die Puste aus! Die im SLOW... mehr

Mit diesem Power-Shake geht Dir lange Zeit nicht die Puste aus! Die im SLOW CARB enthaltenen Kohlenhydrate werden nämlich nur langsam ins Blut abgegeben. Das begünstigt den Fettstoffwechsel und unterstützt gleichzeitig die Einsparung von gespeichertem Muskel-Glykogen.

Was für den SLOW CARB spricht

Die Zusammensetzung der Wirkstoffe und das Mischverhältnis der stets erstklassigen Rohstoffe beruhen auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Den langanhaltenden Effekt von SLOW CARB schätzen Athleten und Spitzensportler gleichermaßen! Entwickelt wurde unser SLOW CARB vom bekannten Ernährungswissenschaftler Robert Gorgos, der viele namhafte Athleten und Spitzensportler in Ernährungsfragen berät. Dazu gehören ein Fussball-Erstligist aus Deutschland genauso wie die komplette Mannschaft eines erfolgreichen Profi-Radsport-Teams.

Ein toller Energiespender aus reiner Natur — Nicht mehr und nicht weniger!

Dieser Kohlenhydrate Shake verzichtet auf künstliche Zusatzstoffe und Emulgatoren genauso wie auf Konservierungsstoffe jeglicher Art. Er ist zu 100% vegan sowie laktose-, gluten- und sojafrei. Ein großer Pluspunkt sind außerdem sein hoher Gehalt an Antioxidantien aus natürlichen Quellen und der bedarfsorientierten Mineralstoff-Gehalt. Mit seinen hochwertigen Zutaten garantiert der SLOW CARB auch eine sehr gute Magenverträglichkeit.

Made in Germany und geprüft

Unser SLOW CARB steht auf der Kölner Liste®. Die Kölner Liste® veröffentlicht Produkte mit minimiertem Dopingrisiko, die von einem in der NEM-Analytik auf Dopingsubstanzen weltweit führenden Labor auf ausgewählte Dopingsubstanzen getestet wurden. Der SLOW CARB wird auch bereits von verschiedenen Athleten, Spitzensportlern und Profi-Teams aus unterschiedlichen Sportarten getestet. Alle unsere Produkte werden in Deutschland hergestellt.

 

WEITERE VORTEILE UNSERES SLOW CARB 

 

 

OHNE

+

100% vegan

künstliche Zusatzstoffe

+

fettarm

künstliche Emulgatoren

+

laktosefrei

Konservierungsstoffe

+

glutenfrei

Industriezucker

+

sojafrei

 

+

keine Allergene

 

+

langsam verfügbare Kohlenhydrate (niedriger glykämischer Index)

 

+

reich an Antioxidantien aus natürlichen Quellen (Fruchtpulver Kirsche)

 

+

Mineralstoffgehalt bedarfsorientiert abgestimmt

 

+

Brennwert 372 kcal/100g Portion

 

 

HINWEISE

Kühl und trocken lagern. Nach dem Anrühren ist der SLOW CARB innerhalb eines Tages zu verzehren. 

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung, sowie eine gesunde Lebensweise. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Auáerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.

Weiterführende Links zu "SLOW CARB für die langanhaltende Ausdauer, laborgeprüft, perfekt aufeinander abgestimmte Wirkstoffe"

 

ZUTATEN

Isomaltulose, Fruchtpulver Kirsche (Maltodextrin, Schattenmorellensaftkonzentrat), Calciumcitrat, Kaliumcitrat, Magnesiumcitrat, Salz 

 

WARUM AUSGERECHNET DIESE ZUTATEN

Ja, wir haben uns etwas dabei gedacht. Im folgenden stellen wir daher einige unserer Wirkstoffe kurz vor. Eine jeweils sehr ausführliche Beschreibung, mit vielen wissenschaftlichen Studienaussagen, der hier vorgestellten Wirkstoffe erhältst Du, in unserem Lexikon.  

Isomaltulose

Isomaltulose gehört zu den Kohlenhydraten und ist ein Disaccharid (= Zweifachzucker). Gewonnen wird der Naturstoff enzymatisch aus Saccharose (Rübenzucker) durch bakterielle Fermentation. 

Isomaltulose wird voll verstoffwechselt und weist denselben physiologischen Brennwert wie Haushaltszucker auf: 4 kcal/g (16,7 kJ/g). Isomaltulose besteht ebenso aus den Bausteinen Glukose (Traubenzucker) und Fruktose (Fruchtzucker), der Unterschied besteht in einer stabileren Bindung zwischen den beiden Einfachzuckern. Die Aufspaltung im Verdauungstrakt wird dadurch erschwert. 

Die Umsetzung im Stoffwechsel (Aufspaltung) findet bei Isomaltulose deutlich langsamer als bei Zucker statt, um Isomaltulose zu verarbeiten, brauchen die Verdauungsenzyme im Dünndarm des menschlichen Körpers länger. Deshalb ist der glykämische Index von Isomaltulose entsprechend niedrig mit einem Wert von 32, die Glucose geht nur langsam ins Blut über. 

Die Energie des Kohlenhydrats steht dem Körper somit langanhaltend und konstant über einen längeren Zeitraum zur Verfügung und der Blutzuckerspiegel bleibt stabiler.

Link zur ausführlichen Beschreibung von Isomaltulose in unserem Lexikon.

 

Sauerkirsche (echtes Fruchtpulver)

Sauerkirschen gehören zur Familie der Rosengewächse und werden in der gesamten Nordhalbkugel als Obstbäume oder -sträucher kultiviert. 

Sauerkirschen weisen einen hohen Gehalt an Vitamin A (Retinol), Vitamin B1 und B2, C und E auf. Auch der Gehalt an Kalium, Niacin und Folsäure ist vergleichsweise hoch. Weiterhin zeichnen sich Sauerkirschen als eine der wenigen Quellen für natürliches Melatonin aus, welches bei der Regulation des Schlaf-Wach-Rhythmus eine entscheidende Rolle spielt. Daher wird eine positive Wirkung bei Schlafstörungen vermutet. 

Die Früchte wirken sich u.a. positiv auf Gicht, Arthritis und Gefäßerkrankungen aus. Sauerkirschen sollen, ähnlich der Roten Bete, auch den Sauerstofftransport zu den Muskelzellen begünstigen. Sauerkirschen sind reich an sogenannten Polyphenolen wie Anthozyanen und Flavonoiden. Diese sekundären Pflanzenstoffe wirken als starke Antioxidantien und besitzen entzündungshemmende Eigenschaften. Verschiedene Studien weisen auf ein hohes Potential der Sauerkirsche zur Senkung von oxidativem Stress hin.

Link zur ausführlichen Beschreibung von Kirsche in unserem Lexikon.

 

Maltodextrin

Maltodextrin gehört zu den Kohlenhydraten und wird aus Stärke gewonnen. Maltodextrin leitet sich ab von Maltose (= Malzzucker, Dimer zweier Glucosemoleküle) und Dextrose (= Glucose = Traubenzucker = Einfachzucker = Monomer). 

Eingesetzt wird Maltodextrin als Energieträger bei erhöhtem Energie- bzw. Kalorienbedarf, zur Anreicherung der Ernährung mit Kohlenhydraten, so z.B. im Rahmen des Leistungssports und bei Behandlungsplänen im klinischen Ernährungsbereich. 100 Gramm Maltodextrin enthalten ungefähr 95 Gramm Kohlenhydrate, die circa 380-390 kcal (Kilokalorien) entsprechen. 

 Bei der Verarbeitung wird Stärke, ein sogenanntes Polysaccharid (= Vielfachzucker, viele aneinander gereihte Zuckermoleküle), durch Enzyme in kurze Stücke aufgespalten. So entsteht Maltodextrin, ein Kohlenhydratgemisch aus kurzkettigen Zuckern. Im Darm wird Maltodextrin ebenso schnell ins Blut aufgenommen wie der Einfachzucker Glucose. 

Link zur ausführlichen Beschreibung von Maltodextrin in unserem Lexikon.

 

Mineralstoffe / Elektrolyte

Natrium, Kalium, Calcium (Kalzium) und Magnesium sind Mineralstoffe und Elektrolyte, wasserlöslich und zählen wie die Vitamine zu den Mikronährstoffen. Sie sind essentiell, d.h. sie müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Sie liefern uns keine Energie wie Makronährstoffe, für den Energiestoffwechsel und die Energiebereitstellung sind sie jedoch unabdingbar, da sie u.a. für zahlreiche Stoffwechselprozesse benötigt werden, Enzyme und Hormone aktivieren und an der Aufnahme von Kohlenhydraten und Aminosäuren beteiligt sind. Weiterhin spielen sie eine äußerst wichtige Rolle bei der Reizübertragung (Weiterleitung von elektrischen Impulsen). 

Bei forderndem Leistungstraining laufen zahlreiche Stoffwechselprozesse im Körper vermehrt ab, so auch z.B. die Schweißbildung. Der Körper scheidet oft bis zu mehrere Liter Flüssigkeit über den Schweiß aus (bei hoher Belastung im Training und im Wettkampf bis zu 2-3 Liter Flüssigkeitsverlust pro Stunde) und dementsprechend eine große Menge an Mikronährstoffen. Der Mehrbedarf nach „schweißtreibenden“ Herausforderungen und Beanspruchungen sollte ausgeglichen werden. 

Link zur ausführlichen Beschreibung von Mineralstoffe / Elektrolyte in unserem Lexikon.

 

 

NÄHRWERTE PRO 100 GRAMM 

Brennwert

1.580 kJ / 372 kcal

Fett

0,2 g

davon gesättigte Fettsäuren

<0,1 g

Kohlenhydrate

91,8 g

davon Zucker

84,8 g

Ballaststoffe

 

<0,1 g

Eiweiß

 

0,2 g

Salz*

 

0,11 g

* Salz berechnet als Natriumgehalt x 2,5

     

Mineralstoffe

 

 

Natrium

 

44,7 mg

Kalium

 

172,8 mg

Magnesium

 

30,9 mg

Calcium

 

122,8 mg

 

 

 

DOSIERUNGSEMPFEHLUNG

Je nach Belastungsintensität 25-40g Pulver in 500ml Flüssigkeit (Wasser) geben und gut vermischen. 

 

BESTER ZEITPUNKT DER EINNAHME 

Trink den SLOW CARB während einer gleichmäßigen und langen Belastung. Für eine optimale Wettkampfvorbereitung eignet er sich auch vor der Belastung.

Da die Kohlenhydrate langsam ins Blut abgegeben werden, kann so der Fettstoffwechsel begünstigt und die Einsparung von gespeichertem Muskelglykogen unterstützt werden. 

Pro Stunde Training / Wettkampf empfehlen wir 1-2 Portionen.