Porridge Bar im Praxistest: Der richtige Riegel für Sportler mit Histamin-Intoleranz

Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten sind inzwischen weit verbreitet - deswegen enthalten all unsere Produkte „nur“ exakt das, was wirklich drin sein muss. So auch unser Porridge Bar. Unseren beliebten Riegel, der vor allem zwischendurch für Power sorgt, haben wir von einer Athletin mit Histamin-Intoleranz testen lassen.

Was ist eine Histamin-Unverträglichkeit überhaupt?

Bei einer Histamin-Intoleranz ist der Körper nicht in der Lage, in Nahrungsmitteln enthaltenes Histamin ausreichend abzubauen. Die Ursache der Unverträglichkeit ist ein Mangel der Histamin abbauenden Enzyme Diaminoxidase (DAO) und/oder Histamin-N-Methyltransferase (HNMT). Knapp 1 Prozent der europäischen Bevölkerung soll davon betroffenen sein - ca. 80 Prozent davon sind weiblich und mittleren Alters. 

Als Folge können Beschwerden wie unter anderem Hautrötung mit Hitzegefühl, starke Kopfschmerzen oder Magenprobleme auftreten. Therapeutisch kommt es vor allem auf die richtige Ernährung an: Wer an einer Histamin-Intoleranz leidet, sollte bestmöglich auf histamin-haltige Nahrungsmittel verzichten – vor allem auf diejenigen, die einen hohen Anteil an Histamin aufweisen. Allerdings ist Histamin in sehr vielen Lebensmitteln enthalten – und jede betroffene Person reagiert unterschiedlich auf mögliche aufgenommene Histamin-Mengen.

Der richtige Riegel bei Histamin-Unverträglichkeit

Deshalb haben wir den Praxistest mit Hobby-Athletin Mona gemacht. Die Heidelberger Mittelstrecken-Läuferin hat den Porridge Bar über mehrere Wochen vor oder während der Belastung zu sich genommen, um mögliche „Nebenwirkungen“ an verschiedenen Zeitpunkten auszuschließen. Ihr Fazit:

„Im Gegensatz zu einigen anderen Riegeln habe ich den Porridge Bar perfekt vertragen“, sagt Mona: „Das hilft mir enorm, meine Läufe ohne Beschwerden absolvieren zu können. Ob vor der Belastung oder als Wegbegleitung zwischendurch: Der Riegel hat mir zuverlässig die nötige Energie geliefert. Zudem schmeckt er wirklich lecker“, fügt sie grinsend an.

Warum funktioniert der Porridge Bar so gut?

Der kraftvolle Kohlenhydratriegel ist gluten-, laktose- und sojafrei sowie absolut vegan. Er enthält keine Konservierungsstoffe, Farbstoffe oder künstliche Aromen und basiert auf komplexen Kohlenhydraten und pflanzlichen Proteinen, die langfristige Energie liefern. Die optimale Zusammensetzung aus saftigem Hafer, Mandelprotein in Bio-Qualität, Rosinen und echter Bourbon-Vanille bildet dabei eine hervorragende Energiequelle.

Glutenfreier Hafer hat einen für Getreide außergewöhnlich hohen Anteil an essentiellen Aminosäuren und Vitaminen und gilt in der Naturheilkunde als belebend bzw. anregend (der Hafer „sticht“). Er ist leicht verdaulich und auch für Sportler mit Zöliakie oder Unverträglichkeiten gegenüber Gluten ideal geeignet. Er enthält Beta-Glukane, die eine Wohltat für gestresste Magenschleimhäute sind und vor bzw. während einer intensiven Einheit oder vor einem Wettkampf beruhigend auf das Verdauungssystem wirken können.

HIER könnt ihr den Porridge Bar bestellten. Natürlich erhaltet ihr dort auch noch mehr Infos über die exakte Zusammensetzung des Riegels.

Bildquelle: © Daniel Ellwanger, danielellwanger.de

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
PORRIDGE BAR – Haferflocken Sport Riegel für mehr Energie PORRIDGE BAR – Haferflocken Sport Riegel für mehr Energie
Inhalt 70 Gramm (3,56 € * / 100 Gramm)
2,49 € *